Frühaufsteher: Tag 3

Dieser Post ist Teil einer Selbstversuch-Reihe: In dieser Reihe versuche ich andere Routinen auszuprobieren und zu schauen, was diese Änderung im Tagesablauf mit meinem Körper und Geist macht.

Der dritte Morgen

Der Wecker stand auf 4:30 Uhr. Da ich aber viel zu spät (nach 12 erst) im Bett gewesen bin, wurde es heute morgen dann doch eher 6:30 Uhr mit dem Aufstehen.

Gestern Abend hat, passenderweise zu meinem vorherigen Blog Post, mein Warmwasser-Boiler den Geist aufgegeben. Sprich das Badezimmer war gestern Abend geflutet, beim Nachbarn unter mir waren die Wände nass und ich darf nun bis ca. Montag kalt duschen. Soll heißen, nachts sind es bereits so sieben Grad und das Wasser am "frühen" Morgen dementsprechend kalt.

Heute morgen ging das kalte Duschen sehr gut, ich sage mir immer, ruhig atmen und alles wird gut. So ist es auch beim kalt Duschen, ruhig bleiben, tief durchatmen, nicht in Hektik und Gepruste verfallen.

Was auch hilft, Drill Instructor "Songs" von Spotify:

Challenge yourself!

Tagged